Handliche Feuerlöscher für Senioren

f-exx-gFür den Brandschutz in der eigenen Wohnung hat der Gesetzgeber aktuell den Einsatz von Rauchmeldern vorgeschrieben. Diese warnen, wenn das Feuer schon lichterloh brennt.

Aber genauso wichtig ist es, bei der Entstehung eines Brandes sofort Maßnahmen ergreifen zu können. Man sollte sehr gezielt und effizient den Brand löschen können. Dabei muss dies nicht mit einem schweren und unhandlichen Feuerlöscher geschehen. Insbesondere Senioren haben nicht immer die notwendige Kraft, einen Feuerlöscher aus Stahl zu heben und zu bedienen.
Umso interessanter ist es, wenn man einen einfach bedienbaren Feuerlöscher, der gleichzeitig auch leicht ist, zur Hand hat.
Eine besondere Gefahrenquelle liegt in der Küche. Sicher waren Sie auch schon einmal beim Kochen abgelenkt, weil zum Beispiel ein Telefonanruf dazwischen kam und Sie vergessen haben, den Herd auszuschalten. Dann ist es durchaus möglich, dass sich Fett in einer Pfanne oder Friteuse, das zu heiss geworden ist, entzündet. Auch ein Gasherd ist eine potentielle Gefahrenquelle.

Leicht bedienbare Feuerlöscher

In jeder Küche sollte daher ein Feuerlöscher vorhanden sein. So kommt man nicht in Versuchung, den Brand mit Hilfe von Wasser oder mit einem Geschirrtuch zu löschen. Dies kann zu schweren Verletzungen führen, wenn das heiße brennende Fett plötzlich umher spritzt.
Die speziellen Fettbrand-Feuerlöscher der Marke F-Exx sind in den unterschiedlichen Varianten erhältlich. Es gibt den ganz kleinen Feuerlöscher, mit dem man fünf Liter brennendes Fett löschen kann. Oft reicht dies schon aus, um eine brennende Pfanne oder Friteuse zu löschen. Dieser Feuerlöscher ist etwas größer als eine Deospray-Sprühdose. Er ist gut in einem Regal platzierbar, wo er schnell erreichbar ist. Durch die rote Farbe fällt er auf und ist sofort auffindbar.
Dann gibt es noch einen etwas größeren Feuerlöscher, der bis zu 25 Liter brennendes Fett löschen kann. Damit ist man auf der sicheren Seite. Dieser Feuerlöscher ist etwas größer als eine Haarspray-Dose. Mit einem noch größeren Fettbrand-Feuerlöscher löscht man 40 Liter brennendes Fett.
Mit diesen Feuerlöschern kann man selbstverständlich auch andere Brände bekämpfen.
Gut gefällt an diesen Feuerlöschern, dass sie aufgrund Ihrer geringen Abmessungen quasi überall untergebracht werden können. Außerdem wird die Bedienung sehr gut mit Piktogrammen und eindeutigen Texten leicht gemacht. Das ist im Notfall sehr wichtig.

Unterschiede zu konventionellen Feuerlöschern

Die hier vorgestellten Feuerlöscher sind absolut sicher. Konventionelle Feuerlöscher funktionieren mit Treibgas. Dadurch steht der Behälter unter Druck und kann im schlimmsten Fall explodieren, wenn er zu heiß wird. Bei einem F-Exx-Feuerlöscher dagegen wird der nötige Druck durch einen patentierten Elastomer-Kraftkörper aufgebaut.
Außerdem arbeiten herkömmliche Feuerlöscher mit Pulver oder Schaum. Diese Löschmittel sind zwar wirksam, aber sie verteilen sich im ganzen Raum und in allen Ritzen und insbesondere Pulver wird hart. Elektrogeräte können dadurch beschädigt werden und oft ist eine Renovierung notwendig, auch wenn der Brand frühzeitig gelöscht werden konnte. Das Pulver ist beim Einatmen zudem ungesund.
Das Löchmittel des F-Exx Feuerlöschers ist dagegen nach dem Gebrauch leicht abwischbar.

<sponsored by F-Exx>

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Senioren-Produkte, Tipp, Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.