HIPP Sondennahrung

Viele Menschen können im Alter nicht mehr richtig essen. Das Kauen, Schlucken und Schmecken ist beeinträchtigt oder ist vollständig unmöglich.

Aber eine gesunde Ernährung ist auch im Alter wichtig. Hinzu kommt, dass das Selbstwertgefühl sinkt, wenn man sich nicht richtig ernähren kann und ständig auf den Genuss von hochwertigen Lebensmitteln verzichten muss. Viele Menschen befürchten auch, dass sie deswegen in ein Pflegeheim umziehen müssen. Aber durch die richtigen Produkte ist es weiterhin möglich, in der eigenen Wohnung zu leben.

Leben in den eigenen vier Wänden

Viele Menschen lassen sich im Alter von Familienangehörigen oder von Pflegekräften in der eigenen Wohnung pflegen. Sie wollen, so lange es irgendwie geht, in der eigenen vertrauten Umgebung leben. Dies geht auch, wenn man auf sogenannte Sondennahrung angewiesen ist. Wenn es mit dem Essen nicht mehr funktioniert, kann man trotzdem in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus leben. Man muss sich deswegen nicht in ein Pflegeheim begeben.
Dies setzt allerdings voraus, dass auch alle anderen Randbedingungen stimmen. Die Wohnung sollte barrierefrei sein und für die Pflege geeignet sein. Es sollte auch ein entsprechend gut ausgestattetes Bett genutzt werden können.

Sondennahrung von HIPP

SondennahrungUnter Sondennahrung stellt man sich in der Regel neutral schmeckende Flüssigkeiten vor, die über einen „Schlauch“, also eine Sonde, in den Mangen eingeführt werden. Richtig ist, dass es sich um flüssige Lebensmittel handelt. Aber es gibt die HIPP-Sondennahrung in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Zum Beispiel gibt es Milch / Apfel / Birne, Huhn / Kürbis / Süßkartoffel oder Pute / Mais / Karotte. Die Sondennahrung kann als Ergänzung der Nahrung oder zur ausschließlichen Ernährung verwendet werden. Die Sondennahrungen von HIPP werden ausschließlich aus natürlichen Lebensmitteln hergestellt. Dazu gehören Rapsöl, Obst, Fleisch, Gemüse und Vollmilch. Diese Grundstoffe liefern lebenswichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Bemerkenswert sind der hohe Vitamin-D-Gehalt und der hohe Anteil an Ballaststoffen. Die Sondennahrung ist glutenfrei, also für Menschen geeignet, die unter Gluten-Intolleranz leiden.

Wo bekommt man HIPP Sondennahrung?

Grundsätzlich kann man Sondennahrung auf Rezept bekommen. Sie ist also „verordnungsfähig“. Man erhält sie daher in Apotheken. Aber auch Sanitätshäuser bieten Sondennahrung an. Eine weitere Bezugsquelle ist der Online Shop von Hipp, auf der man die Produkte einfach bestellen kann. Die Sondennahrung kommt in Trinkflaschen aus Kunststoff. Der Schraubverschluss ist leicht zu öffnen. Darunter befindet sich eine Folie, welche die Trinknahrung hygienisch versiegelt. Am Boden der Flasche befinden sich eine Lasche, an der man die Flasche kopfüber aufhängen kann.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content


Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Essen, Gesundheit, Pflege, Senioren-Produkte, Wohnen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.